Navigation und Suche der Universität Osnabrück

International visitors


Hauptinhalt

Topinformationen

Herzlich willkommen

auf den Seiten des Instituts für Kommunalrecht und Verwaltungswissenschaften! Die am Institut wirkenden Hochschullehrer, Prof. Dr. Pascale CancikProf. Dr. Bernd J. Hartmann und Prof. Dr. Jörn Ipsen, freuen sich über Ihr Interesse an unserer Arbeit. Informieren Sie sich über unsere Veröffentlichungen, die Tagungen des Instituts und seine Bibliotheken sowie über unsere Lehre insbesondere im Schwerpunktbereich 5: Deutsches und Europäisches Recht der öffentlichen Güter und Dienstleistungen.

Prof. Dr. Bernd J. Hartmann, Geschäftsführender Direktor

Aktuelles

06.04.2017

Ehrenvolle Einladung für die Rechtswissenschaftlerin Pascale Cancik: Forschungsjahr am Wissenschaftskolleg zu Berlin

Auf Einladung des Wissenschaftskollegs zu Berlin wird Prof. Dr. Pascale Cancik, Institut für Kommunalrecht und Verwaltungswissenschaften der Universität Osnabrück, ein Forschungsjahr am Wissenschaftskolleg verbringen.

Das Wissenschaftskolleg zu Berlin wurde 1981 gegründet. Sein Ziel ist es, den Fellows möglichst optimale Bedingungen zu bieten, damit sie sich ganz ihrer Arbeit widmen und dabei von dem Anregungs- und Kritikpotential einer herausragenden Forschergemeinschaft profitieren können. 

Mehr

Professor Dr. iur. Jörn Ipsen. Quelle „MHH/Kaiser“.
24.03.2017

Professor Ipsen steht dem Hochschulrat vor

Der Hochschulrat der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) hat einen neuen Vorsitzenden. Die sieben Mitglieder wählten in ihrer Sitzung am 15. März 2017 den Gründungsdirektor des Instituts für Kommunalrecht und Verwaltungswissenschaften, Herrn Professor Dr. jur. Jörn Ipsen, in das Amt. „Ich habe dieses Amt gern übernommen, weil ich der Überzeugung bin, dass es jeder Mühe wert ist, sich für die Medizinische Hochschule Hannover als eine der führenden Uniklinika einzusetzen“, sagt Professor Ipsen. Mehr. (Foto: MHH/Kaiser)

07.03.2017

Präpositionen: „wegen“ und der Genitiv - Neue Lernchance „Sprache und Stil” erschienen

„Den Stil verbessern – das heißt den Gedanken verbessern, und gar nichts weiter!” Das wusste schon Nietzsche. Gerade Juristinnen und Juristen sollten diese Einsicht beherzigen. Nutzen Sie also Ihre Lernchance „Sprache und Stil” und lesen unter www.jura.uni-osnabrueck.de/lernchance nach, wie Sie ausgewählte „Stilsünden” und sprachliche Fehler vermeiden. Die aktuelle Lernchance gilt der Verwendung der Präposition „wegen", die bereits erschienenen Beiträge behandeln beispielsweise Fachbegriffe, Schachtelsätze und „Substantivitis”.

25.10.2016

„Kommunalfinanzen in Zeiten der Flüchtlingsbewegungen”

Wie sind Länder und Kommunen mit den finanziellen und organisatorischen Herausforderungen der Flüchtlingsbewegungen insbesondere seit Mitte 2015 umgegangen? Welche politischen Entwicklungen sind zu erwarten, und wie kann in Zeiten besonderer Belastung die verlässliche Zusammenarbeit auch der Verwaltungseinheiten untereinander gesichert werden? Über diese Fragen diskutierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wissenschaft und Praxis bei den 27. Bad Iburger Gesprächen am 19. Oktober 2016. Der Vortrag, den der zuständige Staatssekretär Stephan Manke aus dem Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport auf der Tagung gehalten hat, ist im Januarheft der Niedersächsischen Verwaltungsblätter erschienen (NdsVBl. 2017, S. 1-6). Mehr.

01.10.2016

Wechsel des Geschäftsführenden Direktors

Prof. Dr. Pascale Cancik und Prof. Dr. Bernd J. Hartmann haben sich in der Leitung des Instituts für Kommunalrecht und Verwaltungswissenschaften abgewechselt. Seit Beginn des Wintersemesters ist Professor Hartmann Geschäftsführender Direktor des Instituts. Zuvor bekleidete Professorin Cancik das Amt, das sie im Jahr 2012 von dem Gründungsdirektor des Instituts, Prof. Dr. Jörn Ipsen, übernommen hatte.